LFS Tamsweg

Neuigkeiten der LFS Tamsweg

Das Team der LFS Tamsweg wünscht einen...

Termine 1. Schulwoche

Montag

14:00 -17:00 Uhr Anreise 1. Jhg.

Dienstag

08:00 -09:00 Uhr Anreise 2. & 3. Jhg.

ab 09:30 Uhr KV -Stunde

10:30 Uhr Messe in der Pfarrkirche

ca. 11:30 Uhr Eröffnung im Turnsaal

Mittagessen

ab 13:00 Uhr KV - Stunden

Mittwoch

Stundenplanmäßiger Unterricht

Donnerstag

Stundenplanmäßiger Unterricht 2. & 3. Jhg.

Vormittag 1. Jhg. Brandschutzübung

Nachmittag 1. Jhg. Wandertag

Freitag

Stundenplanmäßiger Unterricht

13:00 Uhr Elterninfo 2. Jhg.

Traditioneller Zaunbau an der LFS Tamsweg

 

Am Montag, den 11. Juni, wurden an der LFS Tamsweg in einem Workshop ursprüngliche Techniken des Lungauer Zaunbaus an Interessierte weitergegeben.

 

Alte Zaunbauweisen sollen erhalten und müssen gelebt werden. Handwerkstechniken, wie das Herstellen eines Holznagels oder das „Bänder baahn“ sind Grundlagen, um einen Bänderzaun oder Pilotenzaun herstellen zu können. Auch der Flechtzaun, der Kreuzzaun oder Steinzaun, gewinnen wieder an Bedeutung.

 

https://www.bluehendesoesterreich.at/zaeune-bauen/

 

Abschlussfeier 3. Jahrgang

Ein Baum als Erinnerung und Zeichen der Verwurzelung

Almauftrieb mal 2

Das 2. Jahr ist geschafft!

Der Boden – unser Kapital

Die Bodenuntersuchungen und –analysen im Rahmen des praktischen Unterrichts in der 1. Klasse, konnten heuer erstmals mit Laboruntersuchungen abgerundet werden. In enger Zusammenarbeit mit dem MR Lungau konnte der Pflanzenbauberater und Bodenspezialist Ing. Norbert Ecker an die LFS Tamsweg geholt werden und analysierte mit den Schülerinnen und Schülern die Bodenproben, welche sie auf den Flächen des eigenen Betriebes gezogen haben.

Hier geht´s zum Artikel aus der Maschinenringzeitung -->

 

Ein Erste Hilfe Kurs lohnt sich zu 100 %

Zu 99% passiert nichts. Aber im Ausnahmefall bereit zu sein, ist mehr als nur wichtig. Es ist vor allem eines: Unglaublich beruhigend. Wenn man weiß, was zu tun ist. Etwa, weil man sich an den Erste-Hilfe-Kurs erinnert. Bei vielen ist das aber schon eine ganze Weile her.

Um in vielleicht sogar lebensbedrohlichen Situationen helfen zu können, absolvierten die Angestellten der LFS Tamsweg in den Semesterferien einen Erste Hilfe Kurs. Aufmerksam wurde den Ausführungen von Christian Seifter gelauscht und mit großem Eifer die Übungen, mit Unterstützung von Burgi Kaiser, durchgeführt.

Denn: "Das einzige, was man in der Ersten Hilfe falsch machen kann, ist gar nichts zu tun!"

Große Ideen großartig präsentiert

Von der Idee bis zum erfolgreichen Projekt oder Standbein ist es ein weiter Weg, das merkten die Schüler des 3. Jahrganges am eigenen Leib. Denn, ob diese Idee auch durchführbar ist und sich rechnet, muss erst geplant und getestet werden. Von Logo über Slogan bis hin zur Kostenkalkulation wurden alle Gesichtspunkte einer Markteinführung der jeweiligen Idee, genau überlegt und geplant.
Im fächerübergreifenden Praxisunterricht (Unternehmensführung und Marketing) entstanden diese einmaligen Ideen, von denen manche schon vor der tatsächlichen Produktion, eine konkrete Nachfrage von 1000 Stück vorweisen können.
Die Betreuer FL Schreilechner und FL Resch sind wirklich stolz auf die Leistungen ihrer Schüler!

      

Wir sind umweltblatt Preisträger!

Was ist überhaupt das umwelt blatt salzburg?

--> Hier geht´s zur Seite vom Salzburger Umweltservice!

Angemeldet zum Forstfacharbeiter Modul?

Hier geht´s zu den aktuellen Infos zum Forstfacharbeiter!

 

2. Platz bei Waldolympiade!

Wir sind fürs umweltblatt nominiert!

Pediküre im Kuhstall - Klauenkurs 2018

"Im Heu steckt Energie“ - Workshop Heubelüftung/Heumilch

Bereits zum zweiten Mal wurde im Bereich Pflanzenbau ein spezieller Workshop zum Thema Heubelüftung bzw. Heumilch für die 3. Klassen veranstaltet. Als Referenten konnten Ing. Mag. Matthias Kittl (Landwirtschaftskammer) sowie Karl Neuhofer (Obmann ARGE Heumilch) gewonnen werden.

Zuerst präsentierte uns Herr Neuhofer die Vorzüge der Heumilch. Besonders beeindruckend war, wie wichtig professionelles Marketing inkl. Werbung für die Etablierung einer Marke sind. Darüber hinaus ist seine Grundeinstellung, dass Jung und Alt auf dem Betrieb möglichst gemeinsam Entscheidungen treffen sollen. Weiters, dass es speziell für die junge Generation nicht darum geht, jedes Jahr noch schneller beim „Schwaden“ zu sein. Geht doch jedes km/h auf Kosten der Qualität und schließlich auf den monetären Ertrag.

Danach wurde mit einem fachspezifischen Vortrag von Herrn Kittl fortgesetzt, der besonders auf leicht umsetzbare Tipps aus der Praxis aufmerksam machte. Zum Beispiel, dass es sehr auf die richtige Zapfwellengeschwindigkeit ankommt, die Heutrocknung mit weiterführender Belüftung am Feld maximal 24 Stunden dauern darf, die richtige Dauer der Belüftung und nicht zuletzt die richtige Dimensionierung der Anlage, u.a.m. Sofort wurde jedem Teilnehmer klar, dass bei jedem Heimbetrieb leicht realisierbare Sofortmaßnahmen umgesetzt werden könnten. Immer mit dem Fokus auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Um das theoretische Wissen auch in der Praxis angewendet zu sehen, fand der Workshop mit einer Fahrt ins nahe gelegene Kärnten zu einem Heumilchbetrieb seine Fortsetzung und gleichzeitige Beendigung.

Die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrganges möchten sich noch einmal recht herzlich bei Herrn Kittl und Herrn Neuhofer für deren Zeit und Engagement sowie die Organisation bedanken. Von Seiten der Schule hofft man auf eine Neuauflage im nächsten Schuljahr.

Historischer Lungauer Schau-Streuobstgarten gewinnt Naturschutzpreis „Die Brennnessel“

Beim neuen und größten heimischen Naturschutzpreis „Die Brennnessel“ der Stiftung „Blühendes Österreich“ zählt die LFS Tamsweg zu den glücklichen Gewinnern.

Aus über 200 Einreichungen wurde das Projekt „Historischer  Lungauer Schau-Streuobstgarten - Obst als ein Stück Kulturgut“ am 25.01.2018 feierlich ausgezeichnet. Insgesamt wurden € 200.000,-- an Projekte aus ganz Österreich übergeben: 12 Projekte der Kategorie Gemeinden, NPOs, Unternehmen und Privatpersonen und 16 Gewinner der Kategorie Schule und Kindergarten.

 
 

Wir gratulieren Robert Pöttler zum Bezirksmeistertitel!

Schulskirennen 2018

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten...

Ein Blick in die Praxis- Binderholz

Sport in Nacht und Nebel

BOKU Mobil machte bei uns halt!

Hier geht´s zum Bericht im Salzburger Bauern... weiter lesen

Das Team der LFS Tamsweg wünscht...

Boden ist Leben

Wir brauchen lebenden, funktionierenden Boden um zu überleben, genauso dringend wie Wasser und Luft. Ihm haben wir zu verdanken, dass wir sauberes Trinkwasser haben und die Luft um uns immer genügend Sauerstoff enthält. Ohne ihn würde es mit unserer Gesundheit schlecht aussehen: Tag für Tag ist der Boden auch Grundlage für die Erzeugung unserer Lebens- und Futtermittel. Die Bodenbewirtschaftung prägt auch maßgebend die regional unterschiedlichen Bewirtschaftungsformen unserer Kulturlandschaft. Die Bodenfruchtbarkeit ist die Basis für Vieles, soll somit einen hohen Stellenwert nicht nur bei den Bauern sondern auch in der Gesellschaft haben.

Für den Bauern hat der Boden seit jeher einen hohen Stellenwert. Die Wichtigkeit wurde den künftigen Bäuerinnen und Bauern die zurzeit die 1. Klassen besuchen, zusätzlich in einem Workshop der Bodenschutzabteilung des Landes Salzburg durch Dipl.-Ing. (FH) Martin Leist und der Bodenschutzberaterin der Salzburger Landwirtschaftskammer, Dipl.-Ing. Elisabeth Neudorfer, näher gebracht.

… und wieder steht ein Zaun

 

Eine Gruppe Schüler versammelte sich im entstehenden Streuobstgarten der LFS um wieder ein Stück Zaun zu bauen. Nach grundlegenden Erklärungen wurde diesmal ein 2-kreuziger Steinhaag errichtet, welcher zu den Girschtenzäunen zählt. Das Prachtstück kann natürlich jederzeit besichtigt werden. - Man beachte den Sonnen-Abschluss!

Tagesworkshop der 3. Klassen am Krameterhof

Zum Einstieg in das letzte Schuljahr besuchten die 3. Klassen bereits in der ersten Schulwoche Josef Holzer jun. auf seinem Krameterhof.

Ganz nach dem Motto „Man soll nach dem Streben, was man erreichen kann und nicht klagen, was alles nicht möglich ist“ erfuhren die Schüler viel Interessantes zur Permakultur, zu Krebs- und Fischzucht, zur Wasserpflanzenproduktion oder auch zur Rinder- und Scheinezucht usw. Viel Wissenswertes gibt es auch beim Kellerbau, bei der Saatguterzeugung und zum mittlerweile weithin bekannten gelben Enzian. Nach einem sehr intensiven Tag am Ramingsteiner Keusching, ging es abends müde aber mit vielen neuen Eindrücken zurück zur LFS.

Das „kleine Wochenendpaket – Rauchen, Saufen, Drogen, Sex“ interpretiert von Mag. Hans Danner

Im Rahmen des Gesundheitskabaretts von Ingo Vogl in Zusammenarbeit mit der Salzburger Gebietskrankenkasse hat Hans Danner in der 1. Oktoberwoche die Schülerinnen und Schüler der LFS Tamsweg im Umgang mit ihrer Gesundheit zu sensibilisieren versucht. Herausgekommen sind lustige Stunden in denen die Jugendlichen mit Humor zum Lachen gebracht wurden. Durch Beispiele aus der Realität wurde jedem Einzelnen der Spiegel vor die Nase gehalten. Bereichert wurde die Vorstellung mit wortreichen und witzigen Erzählungen, mit einem zumeist ernsten oder sogar tragischen Kern.

 

Highlights des Abschlussjahrganges 2016/17

 

Fleißige Bienenfacharbeiter

Drei Lehrkräfte unserer Schule opferten in den letzten eineinhalb Jahren viel Zeit und begannen eine zusätzliche Ausbildung – den Bienenfacharbeiter. Nach vielen langen Abenden und Wochenenden, absolvierten sie die finale Facharbeiterprüfung.

Wir gratulieren Burgi Kaiser, Mathias Gappmaier und Norbert Seifter ganz herzlich zum Bienenfacharbeiter!

Die Schule

Ausbildung in der Landwirtschaftsschule im Lungau

Ausbildung auf höchstem Niveau

Dank der breit gefächerten Allgemeinbildung und der umfangreichen praktischen Ausbildung an unserer Schule haben Absolventen der LFS Tamsweg, die in der Folge einen Beruf erlernen, den Vorteil eine verkürzte Lehrzeit in Anspruch zu nehmen.

Ausbildung

Forstwirtschaftlicher Facharbeiter

Perspektiven und Orientierung

Mit dem erfolgreichen Abschluss der 3. Klasse erwirbt der Schüler den Landwirtschaftlichen Fachbarbeiter und hat die Möglichkeit nach einem 8-wöchigen Forstausbildungsmodul die Prüfung zum Forstwirtschaftlichen Facharbeiter abzulegen.

Lehreinrichtungen

Praktischer Unterricht in der LFS Tamsweg

Vom Klassenzimmer in den Stall

Der Umgang mit Tieren, die Bewirtschaftung von Wiesen und Feldern, die Arbeit im Forst, die Verarbeitung von Fleisch und Milch, sowie Fertigkeiten im Pflanzen- und Obstbau und in der Landmaschinentechnik werden im praktischen Unterricht gelehrt und gefestigt.